Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hinweis ausblenden
Dienstag, 02 Juli 2013 14:11

Neuerscheinung: Nachhaltigkeit in Beratung und Training. Lerninhalte wirksam vermitteln und nachhaltig sichern

Bonn – Rund 80 Methoden und Interventionen, mit denen die Nachhaltigkeit von Coachings, Seminaren und Beratungen gesichert und verbessert werden können, beschreibt die Beraterin und Wissenschaftsjournalistin Evelyne Keller. Das Buch ist im Bonner Weiterbildungsverlag managerSeminare erschienen.

In diesem Buch findet der Leser eine Auseinandersetzung mit den Schlüsselfaktoren nachhaltiger Trainings und Beratungen und eine große Sammlung von direkt umsetzbaren Methoden und Interventionen. Dazu gehört auch, das Rollenverständnis von Trainer, Teilnehmer und Auftraggeber und die Gestaltung des Lernprozesses zu überprüfen und die Perspektive aller Beteiligten von der reinen Seminardurchführung auf die Zeit vor und nach dem Seminar zu erweitern.

Der Methodenteil beginnt mit einer Auswahl von Interventionen, die bereits im Vorfeld die richtigen Weichen stellen helfen. Checklisten mit Fragen ermöglichen eine nachhaltige Auftragsklärung und tiefergehende Klärung der Weiterbildungsziele aus Sicht von Unternehmen, Personalabteilung, Teilnehmer und zuständiger Führungskraft. Vorgesetzte der Teilnehmer werden einbezogen, um langfristige Lernziele zu vereinbaren und Inhalte auf die Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmt. Im „Vier-Augen-Gespräch“ tauschen sich Teilnehmer mit ihrem Vorgesetzten darüber aus, was sie mit der Weiterbildungsmaßnahme erreichen möchten und wie die Umsetzung am Arbeitsplatz erfolgen kann. Während des Seminars selbst ist nicht nur die Wahl der Methoden entscheidend, sondern auch, ob es dem Trainer gelingt, bei den Lernenden Lern- und Veränderungsbereitschaft zu wecken. Anhand konkreter Anwendungsbeispiele wie dem „Ideenwettbewerb“, dem „Marktplatz“, der „Praxis-Vernissage“ und „Wer wird Millionär?“, in dem Teilnehmer ein Thema selbstständig mit Fragen erschließen, können Seminarleiter Faktenwissen nachhaltiger vermitteln. Im „Nachhaltigkeits-Bestseller“ halten Teilnehmer parallel zum Seminar ihre Lernerkenntnisse und deren Umsetzung fest. „Reflexionsschleifen“ und eine Auswahlliste von Reflexionsfragen sorgen für Verinnerlichung. Letztlich entscheidet die Zeit nach dem Seminar über den Erfolg der Maßnahme, wenn die Teilnehmer Gelerntes umsetzen sollen und dazu eine Praxisbegleitung benötigen. Zu den Interventionen, die auf Ergebnisrückmeldung und die Sicherung der Umsetzungsvorhaben fokussieren, gehören eine telefonische Sprechstunde beim Trainer, Treffen mit einem Lernpartner  oder Vernetzung in „Peer Groups“. Teilnehmer erhalten als „Follow up vor Ort“ an ihrem Arbeitsplatz Besuche ihres Trainers, oder als Variante „Coaching de luxe“ eine Coachingsitzung, um Fragen bei der Umsetzung zu klären.

Gelesen 3442 mal

Newsletter