Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hinweis ausblenden

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 418

Donnerstag, 19 Februar 2015 17:38

Entwickeln statt abwickeln

Der stetige Wandel in der heutigen Arbeitswelt führt zu wachsenden Herausforderungen für Unternehmen und Personal.  Die Anforderungen an die Qualität der Informations- und Wissensverarbeitung nehmen zu. Dafür  werden qualifizierte Mitarbeiter benötigt, die mit dem stetigen Wandel Schritt halten können. indem sie ihre Mobilität, Wissen und Können entsprechend anpassen. Auch von kleinen und mittleren Unternehmen kann man heute erwarten, dass hier eine proaktive Personalentwicklung betrieben wird. Nur wer sich rechtzeitig auf den Weg macht und den Mitarbeitern eine geeignete Förderung und passende Bildungsmaßnahmen offeriert, wird auf Dauer über einen Stamm mit qualifizierten Fach- und Führungskräften verfügen.

Aufgrund des demographischen Wandels kann sich kein Unternehmen heute mehr darauf verlassen, den künftigen Personalbedarf ausschließlich auf den externen Arbeitsmarkt decken zu können. Deshalb ist es eine der wichtigsten Aufgabe der modernen Personalentwicklung, die vorhandenen Fähigkeiten der Mitarbeiter zu erkennen, zu entwickeln und sie mit den zukünftigen Erfordernissen der Arbeitsplätze in Übereinstimmung zu bringen.

Das erfordert zum einen Veränderungen in der Struktur der Maßnahmen, denn der Lernbedarf der Mitarbeiter wird immer individueller und ist mit standardisierten Entwicklungsmaßnahmen nicht zu befriedigen. Zum anderen muss die Personalentwicklung deshalb heute viel stärker auf der operativen Ebene tätig werden.

Doch viele Unternehmen sparen sich diese Anstrengungen. Häufig wird bezweifelt, dass man die Fähigkeiten von Mitarbeitern, die zum Erreichen von Zielen notwendig sind,  überhaupt erkennen kann.  Da verlässt man sich lieber darauf, dass Mitarbeiter diese Eigenschaften aufgrund ihrer Erziehung oder Persönlichkeit mitbringen.

Wir sagen: Alles, was ein Mensch kann, ist erlernbar. Und alles ist erreichbar, wenn die Aufgabe in hinreichend kleine (angemessene) Schritte unterteilt wird.

www.nlphr.de – Betriebliche Bildung, Wissensmanagement, Talentmanagement.

 

 

 

 

Gelesen 4736 mal

Newsletter