Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hinweis ausblenden

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 418

Mails und Newsfeed checken, Beiträge auf Social Media lesen, liken und sharen, sich über aktuelle Trends, Produkte oder den Mitbewerb informieren. Wir alle halten uns – beruflich wie privat – jeden Tag viele Stunden online auf. Ein Leben ohne Smartphone? Undenkbar. Für Unternehmen heißt das ganz klar: Die Kundenansprache muss dort stattfinden, wo sich Kunden heute aufhalten. Erfahren Sie, wie man Kundenbeziehungen heute auf digitalen Kanälen aufbaut und warum trotz allem der persönliche Kundenkontakt eine ungebrochen wichtige Rolle spielen wird.

Inhalte des Vortrags:

  • Analoge vs. digitale Kundenansprache
  • Digitaler Vertrieb (von Webshops bis Omni-Channel)
  • Chatbots, intelligente Systeme & Co.

Ihr Nutzen:
In unserem Webinar erhalten Sie Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie erreiche ich meine Kunden in Zeiten des Überangebots richtig?
  • Auf welchen Kanälen ist eine modern Kundenansprache am erfolgreichsten?
  • Welche Vorteile haben digitale Lösungen? Warum wird der analoge Kundenkontakt trotzdem nicht obsolet?
  • Welche Potenziale bieten intelligente Lösungen (Chatbots, smarte Assistenten etc.) für mein Kundenbeziehungsmanagement?

Wie baue ich im digitalen Zeitalter nachhaltige, vertrauensvolle Kundenbindungen auf?

Methoden:

  • Impulsvortrag mit Diskussion

Zielgruppe:

  • Personalleiter
  • Vertriebsleiter
  • Marketingleiter
  • CRM-Verantwortliche
  • Senior Sales Manager
  • Vertriebsbeauftragte
  • Head of Sales

Ihre Referenten:
Benjamin Ciupke | Director Sales SAP CX bei B4B Solutions

Benjamin ist bei B4B Solutions Vertriebsleiter für das Customer Experience-Portfolio in Deutschland. Durch sein BWL-Studium mit Schwerpunkt Marketing bringt er die Expertise, durch berufliche Erfahrungen im IT- & SAP-Umfeld die entsprechenden Produkte und das Know-How. Der 31-Jährige ist nicht nur privat sportbegeistert: „Schneller, höher, weiter“ lautet die Devise, mit der er Ihre Kundenbeziehungen aufs nächste Level bringen will. Bereit? Ready, set, go!

Timo Klein | Head of SAP CX Delivery bei B4B Solutions

Als Verantwortlicher für Delivery Excellence bei B4B Solutions agiert Timo als “Trusted Advisor” für die Kunden. Mit seinem Studium der Wirtschaftsinformatik sowie knapp 20 Jahren Erfahrung in der IT und im SAP-Bereich führt er mit klarem strategischen Fokus durch den Portfolio-Dschungel. Dabei hat er vor allem den Return-On-Invest der Kunden stets fest im Blick.

Unternehmensprofil:

Als innovatives IT-Dienstleistungsunternehmen hat es sich B4B Solutions zum Ziel gesetzt, zukunftsorientierte Unternehmen auf Basis modernster Cloud-Softwarelösungen nachhaltig erfolgreich zu machen. Der Digitalisierungsexperte und SAP Platinum Partner hat sich dabei auf außergewöhnliche Customer Experiences fokussiert und hilft Unternehmen dabei, Kunden zu begeistern und dauerhaft  zu binden.

Ansprechpartner: Julia Birkle
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte melden Sie sich zum Event auf folgendem Link an: 

Am 4. April 2019 ist es wieder so weit. Zum neunten Mal findet in den Räumen der IHK der Demografiekongress statt. Nachdem ich in den Vorjahren einzelne Foren moderiert habe, übernehme ich in diesem Jahr die Gesamtmoderation des Kongresses.

Besonders freue ich mich natürlich auf die Keynote von Ranga Yogeshwar und die anschließende Diskussion mit ihm. In 45 Minuten wird er in seiner bekannt klaren und sehr verständlichen  Art erläutern, dass Digitalisierung  und künstliche Intelligenz zu gravierenden Veränderungen führen werden. Und wir zudem eine Kultur der Veränderung benötigen. Es liegt an uns, ob wir Gestalter der Veränderung sind oder sich von ihr treiben lassen.

Hier geht´s zum Programm – Sehen wir uns am 4. April?

Herzliche Grüße

Ihr Frank Weber (weber.advisory)

Montag, 18 Februar 2019 09:47

HR Trends Tagungen in Bremen und Nürnberg

geschrieben von
HR-Innovation: Arbeit 4.0 – Personalmanagement im digitalen Wandel
Digitalisierung von HR bedeutet, eine Plattform im Unternehmen zu schaffen und zu betreiben, die eine aktive Beteiligung aller an sämtlichen HR-Prozessen ermöglicht. Wege der konkreten Umsetzung zeigt die Fachtagung „HR-Trends 2019“ am 28.03.2019 nach Bremen, zu der wir herzlich einladen. Freuen Sie sich auf hochkarätige Vorträge. Richard Jager, Vorsitzender der Geschäfts-führung, Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, erörtert die Bedeutung des Menschen in der Arbeitswelt 4.0, Steffen Brinkmann, Vice President HR Germany bei Continental, betrachtet die Rolle von Big Data in der Personalarbeit und der mehrfache Olympia-sieger im Schwimmen Dr. Michael Groß, Geschäftsführer von Groß & Cie. GmbH, geht auf das Thema Führung im digitalen Zeitalter ein. Sechs inspirierende Foren und prominent besetzte Podiumsdiskussionen runden das Programm ab. 
 
Informationen unter www.hr-trends-tagung.de
Sonntag, 17 Februar 2019 13:13

Gedankliche Fesseln

Mehrfach haben wir davon gehört und den Namen kennen wir mitunter auch: der sogenannte Bestätigungsfehler.

Wir neigen dazu, Informationen, die unsere bestehenden Überzeugungen bestätigen, attraktiver zu finden und stärker zu gewichten als solche, die ihnen widersprechen. Dieser Bestätigungsfehler programmiert unser Gehirn und lässt uns Chancen nicht erkennen.

Kodak hat – obwohl dort die Digitalfotografie erfunden wurde – die Chancen nicht genutzt. Das altehrwürdige Unternehmen ging schließlich in Konkurs, weil alle neuen Ideen immer aus der Perspektive von Chemikern beurteilt wurden, die in der Kategorie Oberflächenbeschichtung beurteilt haben. 

Nokia hat 2007 den Markt für Mobiltelefone dominiert und zum damaligen Zeitpunkt die enorme Zahl von über 1 Milliarden Kunden gehabt. Bei Nokia beurteilte man alles durch die gedankliche Brille eines Telefonbauers. Kein Wunder, dass der damalige Nokia-Chef mit der nunmehr legendären Aussage in Erinnerung bleibt, Apple könne keine Telefone bauen.

Kein neuer Effekt, denn bereits im 19 Jahrhundert ereilte er einen gewissen Herrn Frederic Tudor. Dieser verdiente seine Millionen damit, dass er im Winter Eis aus den zugefrorenen nordamerikanischen Seen sägen ließ und dieses dann in alle Welt – bis nach Indien – exportierte. Ende des Geschäftsmodells? Die Erfindung des Tiefkühlschranks. Eis war in den Augen Tudors ein Naturprodukt, welches aus den Seen gesägt werden musste. Künstliche Herstellung? Niemals! Ein Widerspruch gegen seine bestehenden Überzeugungen und seine Erfahrungen.

Jede Studie, die das bestehende Geschäftsmodell zu bestätigen scheint, wird im Unternehmen sofort aufgenommen und entsprechend verteilt. Alle Studien, die dem Geschäftsmodell widersprechen, werden gründlichst auf ihre Validität überprüft und geradezu zerrissen.

Wie soll angesichts dieser Effekte die Einsicht entstehen, dass sich ein Unternehmen wandeln muss – angesichts der VUCA-Welt und sich immer weiter beschleunigender Innovationszyklen? Dass man neuen Technologien gegenüber offen sein sollte?

Die sogenannte unternehmensinterne Faktenlage führt zu einer gedanklichen Schieflage zugunsten bestehender Geschäftsmodelle, Strukturen, Prozesse, Abläufe und auch Produkte sowie Technologien. All das verhindert Veränderungsbereitschaft und mindert das Innovationsvermögen. Am Ende gefährdet es die Zukunftsfähigkeit.

Es ist die vordringliche Aufgabe von Vorständen und Geschäftsführern, dem Unternehmen eine Vision zu geben, diese in ein funktionierendes Geschäftsmodell zu überführen und vor allem alles in Frage zu stellen und den Bestätigungsfehler zu eliminieren.

UBERyourself, before you get KODAKed!

Guten Start in die neue Woche

Frank Weber (weber.advisory)

Donnerstag, 14 Februar 2019 14:04

Neue Bücher im GABAL Verlag

geschrieben von

Magazine Catalog Mockup 02

 

Unser neues Frühjahrsprogramm steht in den Startlöchern  – werfen Sie gleich einen Blick auf unsere druckfrischen Bücher!

Die Digitalisierung ist gekommen, um zu bleiben – so viel ist mittlerweile jedem klar. Umso wichtiger wird es jedoch, den Menschen, den Mitarbeiter und auch den Kunden in den Mittelpunkt unternehmerischen Denkens und Handelns zu stellen. Diese Haltung vertreten und vermitteln auch die Autoren der GABAL-Neuerscheinungen im Frühjahr 2019: in den Themenbuchkategorien Dein Business, Dein Erfolg, Dein Leben, in unserer Hands-on-Reihe, den Whitebooks, in den praktischen 30-Minuten-Büchern und natürlich auch im Audioformat. Motivierend. Sympathisch. Pragmatisch – das ist nicht nur unser Verlagsmotto, es beschreibt ebenso treffend den Inhalt unserer Bücher.

Hier geht's zum aktuellen Frühhjahrsprogramm auf www.gabal-verlag.de!

Mittwoch, 13 Februar 2019 08:47

Mit Strategie das beste Personal gewinnen

geschrieben von

Mit praxisorientiertem Blick erläutern die Autoren, wie moderne Personalgewinnung als ganzheitlicher Prozess auf höchstem Niveau funktioniert: vom Employer Branding über die Rekrutierungsstrategie bis hin zu den 4 Phasen des operativen Prozesses (Planung, Ansprache, Auswahl und Integration).

Anlässlich der neuen Datenschutzgrundverordnung gibt es auch Tipps für die korrekte Umsetzung der DGSVO bei der Personalgewinnung.

Inhalte:

  • Die Macht des Social Brands
  • Die Candidate Journey
  • Schlüsselfaktor Unternehmenskultur
  • Neuausrichting der Recruiting-Organisation
  • Die besten Top-Manager und die besten Auszubildenden finden

…und mit einem rund 31seitigem Buchbeitrag des Digital Evangelisten  Tjalf Nienaber zum Thema „Recruiting 4.0 ‒ Auf in die digitale Recruitingwelt?!“

Mehr Infos und Bestellung hier: http://bit.ly/diebestengewinnen

Bonn – Wer fragt, der führt. Mit dem Praxis-Ratgeber „Führungsinstrument Mitarbeiterkommunikation“ von Jochen Gabrisch erhalten Führungskräfte das praktische Werkzeug für motivierende Mitarbeitergespräche. Der aktuelle Band der Reihe „Leadership kompakt“ ist soeben im Bonner Fachverlag managerSeminare erschienen.

Kommunikation ist eines der wichtigsten Führungsinstrumente. In Teams, in denen strukturiert miteinander und nicht aneinander vorbei gesprochen wird, steigt die Qualität der Arbeit, sind Mitarbeiter und Führungskräfte bereit, sich gemeinsam einzusetzen. Gerade in komplexen VUCA-Arbeitswelten ist diese optimierende Abstimmung existenziell.

Führungskräfte werden mit diesem Ratgeber mit kompaktem Grundlagenwissen und Werkzeug ausgestattet, um diese Gespräche zielgerichtet zu führen. 25 praxisnahe Gesprächsleitfäden für die häufigsten Anlässe von Auswahl bis Zielvereinbarung, Formulierungen für Kernaussagen und Übungen bieten dafür ein solides Fundament.

Zu den Inhalten: In Kapitel 1 öffnet Jochen Gabrisch den „Werkzeugkoffer Kommunikation“ mit dem kompakten Grundlagenwissen, um Gespräche zu strukturieren, Fragetechniken anzuwenden, dafür zu sensibilisieren, wie wichtig Formulierungen sind, gibt erste Ideen für die Umsetzung, Checklisten, um Gespräche richtig vor- und nachzubereiten und als „Walk the Talk“ getroffene Vereinbarungen aus dem Gespräch nachzuhalten und zu leben.

Die Inhalte von Kapitel 2 und 3 können Leser für die Gesprächsvorbereitung zum jeweiligen Anlass nutzen. Das zweite Kapitel bietet kommentierte Leitfäden für Anlässe im Tagesgeschäft, das dritte Kaptiel fokussiert auf Stationen im Personallebenszyklus.

Beispiele aus typischen Gesprächssituationen:
„Ich mache halt meinen Job. Aber welche Stärken ich habe, das kann ich Ihnen auch nicht sagen.“ – Im Rahmen eines Personalentwicklungsgesprächs überlegt der Chef im Dialog mit seinem Mitarbeiter, wie dessen Talente auch bei der neuen Aufgabe zum Einsatz kommen können bzw. welche dafür notwendigen Fähigkeiten er noch erlernen könnte. Oder: „Ich weiß gar nicht, was das soll. Hat doch prima funktioniert bisher.“ – Der Leitfaden unterstützt die Führungskraft dabei, seine Mitarbeiterin für Veränderungsprozesse zu motivieren.

Einmal mehr stehen den Lesern umfangreiche digitale Handouts als Download-Ressource zur Verfügung, die sie als persönliche Arbeitshilfe jederzeit in beliebiger Anzahl ausdrucken können. Leser erhalten Arbeitsblätter für ihre tägliche Arbeit, darunter Leitfäden zur Gesprächsvorbereitung, Übungen zur Fragetechnik, Checklisten.

Das Buch ist der aktuelle Band der Reihe „Leadership kompakt“, die jungen Führungskräften praktische Unterstützung zur Bewältigung ihrer Führungsaufgaben in komprimierter Form bietet.

 

Nähere Informationen zu diesem Buch und eine Leseprobe: https://www.managerseminare.de/tb/tb-12012

Jochen Gabrisch: Führungsinstrument Mitarbeiterkommunikation. Wie gute Gesprächsführung im Team gelingt - Mitarbeitergespräche gekonnt führen. managerSeminare, Bonn 2019, 128 S + 55 S. Online-Arbeitshilfen., kt.,
ISBN 978-3-95891-051-5, 24,90 Euro

Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Zu den Sparten des Verlages gehören zwei Buchprogramme: Ersteres das auf Trainer, Berater und Coachs ausgelegte Buchprogramm der „Edition Training aktuell“ und zweitens die „Edition Leadership kompakt“ mit komprimiertem Praxiswissen für Führungskräfte. Dazu die Fachzeitschriften „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner und das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“. Darüber hinaus ist die managerSeminare Verlags GmbH Betreiber der Datenbank www.seminarmarkt.de und Veranstalter des Branchenkongresses „Petersberger Trainertage“, der einmal jährlich im Steigenberger Grandhotel Petersberg stattfindet.

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle / Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

 

Steuernummer: 205/5731/0303
USt. ID: DE 811 522 667
Amtsgericht Bonn HRB 6302
Geschäftsführung: Gerhard May

 

 

Wie Unternehmen ihre HRM-Prozesse optimieren können

forpeople day 2019 informiert zum digitalen Personalmanagement

Wie alle Fachabteilungen steht auch das Personalwesen vor den Herausforderungen der Digitalisierung. Sie birgt für das HR-Management, das von – zum größten Teil dokumentenbasierten – Routineprozessen geprägt ist, ein enormes Optimierungspotenzial. Wie eine digitale HRM-Lösung die Personalabteilung konkret unterstützen kann, zeigt die forcont business technology gmbh bei ihrem „forpeople day“ am 4. April 2019 in München. Einen ganzen Nachmittag lang können sich Personalverantwortliche und Manager zu den Themen Digitalisierung und HRM-Software informieren und austauschen. Unter anderen erwarten die Teilnehmer folgende Vorträge: 

  • Ines Zacher, Abteilungsleiterin Personalservice und Vergütung, berichtet, welche Erkenntnisse die GEMA bei der Einführung und Anwendung einer digitalen Personalaktenlösung gewonnen hat. 
  • Dr. Nina Alexandra Springer, Partner bei der Wirtschaftskanzlei Eversheds Sutherland, klärt über wichtige rechtliche Aspekte im Zusammenhang mit einer digitalen Personalakte auf. 
  • Markus Langnickel, Sales Manager bei forcont, gibt zehn nicht ganz ernst gemeinte Tipps, wie Unternehmen die Digitalisierung des HR-Bereichs garantiert gegen die Wand fahren. 

Was?               forpeople day 2019

Wann?             04. April 2019, 13.30–18.30 Uhr

Wo?                 Münchner Künstlerhaus

Lenbachplatz 8, 80333 München

Für angemeldete Personen ist die Teilnahme kostenfrei. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.forcont.de/forpeopleday2019.

Bonn – Mit dem digitalen Microtraining-Baustein „Die individuelle Persönlichkeit analysieren mit Big Five“ lernen Führungskräfte, mit sich und ihrem Team auf die unterschiedlichen Ausprägungen der im Modell beschriebenen Persönlichkeitsfacetten einzugehen und damit die Zusammenarbeit zu optimieren. Das Konzept mit praxisbewährten Wissens-Inputs ist soeben als dritter Teil der neuen Reihe lead&train im Bonner Weiterbildungsverlag managerSeminare erschienen.

Von einer Führungskraft werden über alle Branchen hinweg hohe Leadership-Kompetenzen verlangt. Ist es ein unlösbares Problem, wenn der Chef eher introvertiert geprägt ist und gegenüber Mitarbeitern eher verschlossen wirkt? Und wie kann man an den Beziehungen arbeiten? Mit den didaktisch aufbereiteten digitalen Wissens- und Selbstlern-Bausteinen des lead&train-Konzepts erfahren Führungskräfte mehr über ihre persönlichen Führungseigenschaften entlang der Big-Five-Faktoren, lernen diese, wo nötig, differenziert zu entwickeln, auf ihre Mitarbeiter im Team entsprechend einzugehen und sie auf ihre Aufgaben richtig einzustellen.

Ein „lead&train”-Baustein besteht in der Regel aus vier Elementen: Die Basisdatei bietet „Learning-Nuggets” zum Selbststudium mit kompakten Hintergrundinformationen, Modelldarstellungen und Führungsinstrumenten zum jeweiligen Thema. Des Weiteren erhält die Führungskraft zusätzliche Arbeitsunterlagen wie Checklisten, Fragebögen, Reflexions- und Strukturierungshilfen. Für den Wissenstransfer an Mitarbeiter und Team stehen PowerPoint-Sheets mit verdichteten Input-Inhalten zur Präsentation zur Verfügung sowie ein detaillierter Ablaufplan für einen halbtägigen Muster-Workshop zur gemeinsamen Erarbeitung der Inhalte.

Der Microtraining-Baustein „Die individuelle Persönlichkeit analysieren mit Big Five” nutzt das ursprünglich in der psychologischen Forschung entwickelte Modell der „Big Five“, das sich als Grundlage der meisten modernen Persönlichkeitstests durchgesetzt hat und auch im Recruiting-Bereich verwendet wird. Das Big-Five-Modell bildet ein Gerüst von Persönlichkeitsdimensionen, die unser Verhalten in Grundachsen zwischen geringer und hoher Ausprägung in nahezu allen Lebensbereichen beschreiben. Es sind dies: Extraversion, Neurotizismus, Offenheit, Verträglichkeit und Gewissenhaftigkeit.

Die „lead&train”-Bausteine stehen als digitaler Download oder auf USB-Stick zur Verfügung und basieren weitestgehend auf offenen Dateien (word, ppt). Käufer erwerben damit ein erweitertes Nutzungsrecht, das es ihnen erlaubt, die Inhalte im Rahmen ihrer Einzelnutzerlizenz frei zu bearbeiten und zu verändern, in das firmeneigene Corporate Design einzubetten sowie intern ihrem Team bzw. ihren Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen. (ca. 3.000 Zeichen)
Mehr Informationen zu diesem digitalen Selbstlernkonzept: https://www.managerseminare.de/tb/tb-12001

Renate Freisler/Katrin Greßer: Die individuelle Persönlichkeit analysieren mit Big Five
lead&train – digitale Selbstlern-/Microtraining-Bausteine für Führungskräfte. Digitaler Download (word, ppt, pdf). Einzelnutzerlizenz zum privaten Gebrauch und Verbreitung im Team inkl. Recht zur Bearbeitung und Umgestaltung. Enthält Learning-Nuggets, Microtraining-Sheets, Arbeitshilfen. managerSeminare, Bonn 2019. 99,80 EUR

Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Zu den Sparten des Verlages gehören zwei Buchprogramme: Ersteres das auf Trainer, Berater und Coachs ausgelegte Buchprogramm der „Edition Training aktuell“ und zweitens die „Edition Leadership kompakt“ mit komprimiertem Praxiswissen für Führungskräfte. Dazu die Fachzeitschriften „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner und das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“. Darüber hinaus ist die managerSeminare Verlags GmbH Betreiber der Datenbank www.seminarmarkt.de und Veranstalter des Branchenkongresses „Petersberger Trainertage“, der einmal jährlich im Steigenberger Grandhotel Petersberg stattfindet.

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle / Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

 

Steuernummer: 205/5731/0303
USt. ID: DE 811 522 667
Amtsgericht Bonn HRB 6302
Geschäftsführung: Gerhard May

 

Premiere in Karlsruhe und im World Wide Web! Am 29. Januar 2019 fand mit weit über 300 Anmeldungen Online und zahlreichen Besuchern Live auf der Lerntec die erste Hybrid-Fachkonferenz „New Work“ statt. 17 Experten referierten zu 12 spannenden Themen aus den Bereichen modernes Lernen, KI, Training, Effizienz im HR und Webinare.

Wie datenschutzkonforme Gehaltsabrechnung länderübergreifend erfolgreich realisiert werden kann, darüber informierten im Eingangsvortrag Christian van Ledden und Christoph Ruf von der ADP Employer Services GmbH.

Die Conscious-Business-Institute-Ambassadoren Kristin Eissfeldt von Eissfeldt Consulting und Wilhelm Franz veranschaulichten den Teilnehmern, wie Transformation in Unternehmen gelingen kann, wenn sie der VUKA-Welt mit einem neuen Mindset begegnen.

Silke Vennekohl von HCM4all verriet, wie man Personalentwicklung im New Work-Kontext mit einer intelligenten RTM Cloudlösung unterstützen und Mitarbeiterkompetenzen stärken und diese erfolgreich in die neue Arbeitswelt führen kann.

New Work greifbar gemacht: Alexander Tychy und Markus Gaugler von DNLA stellten dazu allgemeine Befunde, Forschungsergebnisse und Rahmenbedingungen vor und gaben praktische Hinweise, wie Unternehmen Mitarbeiter mittels Kompetenzanalyse und -aufbau fit für New Work machen können.

Wie Unternehmen einfach und sicher anhand eines schnellen und effizienten Pulschecks als Ergänzung zur klassischen Mitarbeiterbefragung herausfinden können, was ihre Mitarbeiter über ihren Arbeitsplatz denken, präsentierte Miriam Brunner von ADP.

Stefan Witwicki von der VEDA GmBH stellte den Teilnehmern in seinem Vortrag „HR - mehr Effizienz, mehr Business, mehr Collaboration“ einen Praxis-Leitfaden zum erfolgreichen Handling von Change- und Software-Projekten vor.

Mit wenigen KPI den Überblick über die eigene Organisation erhalten - Karl Maria de Molina von ThinkSimple gab Insights in den Aufbau einer selbstorganisierten und smarten Personalentwicklung.

Einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand und einen Ausblick von KI für die Weiterbildung gab Dr. Cäcilie Kowald von der time4you GmbH in ihrem Beitrag „KI meets Training - So konzipieren Sie Ihren digitalen Tutor“.

Geoffroy de Lestrange von Cornerstone OnDemand veranschaulichte, wie Unternehmen eine neue Unternehmenskultur verwirklichen und ihre Mitarbeiter zu Usern der Unternehmensmarke machen können - mit Hilfe der Predictive Analysis.

Exklusive Einblicke in die Zukunft der Bildung und Tipps für die richtigen Entscheidungen im Kontext der Aus- und Weiterbildung unter dem Stichwort „Digitale Fitness für Bildungsprofis“ gab es von Josef Buschbacher von der Corporate Learning & Change GmbH.

Abschließend demonstrierten Linda Werner und Christian Müller von Pokeshot, wie Unternehmen es schaffen, dass ihre Mitarbeiter durch arbeitsplatzorientiertes Lernen schneller in Performance kommen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Referenten für die informativen Vorträge mit zahlreichen spannenden Insights, bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern - Online und Offline - und ganz besonders bei unseren Medien- und Kooperationspartnern. Sie alle haben zum außerordentlichen Gelingen dieser Konferenz beigetragen!

Seite 5 von 88

Newsletter