Wissen

Wir informieren



Recruiting „ohne“ HR - geht das?

Recruiting „ohne“ HR - geht das?

Damit Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter einstellen, stehen Recruiter*innen immer wieder vor neuen Herausforderungen. Wie wäre es, wenn HR beim Prozess der Kontaktanbahnung erst einmal außen vor wäre? Betrachten wir dabei das erfolgreiche Reverse Recruiting Konzept der Pitch Club Developer Edition.

Zunächst aber erst einmal - Reverse Recruiting? What!?

Reverse Recruiting liefert einen neuen Ansatz im Recruiting-Bereich, der die logische Konsequenz eines starken Ungleichgewichts von Angebot und Nachfrage ist. Beispielsweise ist in der IT-Branche der Mangel an qualifizierten Fachkräften kontinuierlich steigend und hinzu kommt, dass sich die meisten Bewerber ihre Jobs quasi aussuchen können. Der „war for talents”, insbesondere im IT-Bereich, ist also in vollem Gange. Unternehmen müssen sich geeignete Strategien überlegen, um wettbewerbsfähig zu bleiben und vor allem attraktiv genug für potentielle Bewerber*innen zu sein. Der Reverse Recruiting Ansatz dreht den Spieß im Bewerbungsprozess um und bietet den Unternehmen eine effiziente und transparente Möglichkeit, sich vor potentiellen Jobkandidaten vorzustellen, um diese von sich als Arbeitgeber zu überzeugen. Dabei spielen neben monetären Vergütungen, die oftmals heutzutage zu sehr heruntergespielt werden, mittlerweile auch immer mehr die persönliche Weiterentwicklung, die intrinsische Motivation, das Arbeitsumfeld und die jeweiligen Wünsche und Ziele des Mitarbeiters eine große Rolle.

Und warum sollte man nun HR vielleicht außen vor lassen? Stefan Maas, Gründer und Vorstand der Pitch Club AG, welcher mit seinem Vorstandskollegen Benjamin Geng, die Pitch Club Developer Edition ins Leben gerufen hat:

„Wir haben in den vergangenen knapp sechs Jahren die Erfahrung gemacht, dass die teilnehmenden Softwareentwickler*innen eben diesen direkten Kontakt zu den Lead Developern der Unternehmen sehr zu schätzen wissen. Insbesondere bei spezifischen Fragen, beispielsweise zu den geforderten Tech Stacks, stößt HR oftmals schnell an ihre Grenzen. Auch kann der IT-Lead des Unternehmens sehr viel authentischer und detaillierter den Joballtag und die Arbeitsweise in dem jeweiligen Fachbereich beschreiben.“

Wie ist der Ablauf der Pitch Club Developer Edition?

Bei der Pitch Club Developer Edition pitchen Unternehmen (Konzerne, KMUs und Startups in der Wachstumsphase) ihre (Entwickler-)Jobs vor handverlesenen und vorselektierten Softwareentwickler*innen. 

Der Ablauf: Durchschnittlich 11 Unternehmen, 60-80 Entwickler, 6 Minuten Zeit für jedes Unternehmen alles beim Pitch zu geben. Nach den Pitches geht es in 1-on-1 Gespräche und klingt in lockerer Afterwork Atomsphäre bei Snacks und Drinks aus. 

Das Format wurde bis November 2022 in allen großen Städten Deutschlands, sowie in Wien, 102 Mal sehr erfolgreich mit über 1.000 Firmen (z.B. SAP, IBM, Festo, Porsche, Daimler, Roche, Rohde & Schwarz, Idealo, Trumpf, Otto Group, codecentric, inovex, Capgemini, Chrono24, WetterOnline.de, Pro7Sat1, Biontech, Zooplus, Deutsche Bahn, PwC, Parship Elite Group & zahlreiche andere Unternehmen sowie Startups) und über 9.000 Softwareentwickler*innen durchgeführt.

Durch die lockere Atmosphäre wird ein Austausch auf Augenhöhe ermöglicht, was in einem ungezwungenen Kennenlernen - fernab der oftmals angespannten Vorstellungsgespräch-Situation - resultiert.

Wieso entscheiden sich so namhafte Unternehmen für die Pitch Club Developer Edition?

„Durch die Teilnahme an der PCDE #91 am 23. September 2021 in Karlsruhe, konnten wir vier neue Teammitglieder für unser Cloud Umfeld gewinnen. Wir möchten uns an der Stelle auch für das sehr gelungene Event bedanken und freuen uns auf die Teilnahme an weiteren PCDE-Events.“ (Daniel Rösinger, Strategischer Recruiter, 1&1 IONOS)

„Durch die PCDE #94 am 28. Oktober 2021 in München konnten wir bereits vier neue Kollegen einstellen. Zudem sind wir mit vier weiteren potentiellen Jobkandidaten noch im Gespräch.“ (Marina Wottschal, HR Specialist Talent Scouting, codecentric)

„Dank der Pitch Club Developer Edition haben wir durch die drei vergangenen Teilnahmen einen relevanten Anteil unseres geplanten FS Accelerator Entwickler-Teams rekrutieren können. (Henning Fredersdorf, Senior Manager, PwC)

Wie kann ich an der Pitch Club Developer Edition teilnehmen?

Erste Informationen über die Pitch Club Developer Edition gibt es unter www.pcde.io.

Nachfolgend die Termine bis September 2023:

Pitch Club Developer Edition #132 am 12.01. in Düsseldorf
Pitch Club Developer Edition #133 am 19.01. in Stuttgart
Pitch Club Developer Edition #134 am 26.01. in Frankfurt
Pitch Club Developer Edition #135 am 09.02. in Nürnberg
Pitch Club Developer Edition #136 am 16.02. in Bielefeld
Pitch Club Developer Edition #137 am 23.02. in Wien
Pitch Club Developer Edition #138 am 02.03. in Hannover
Pitch Club Developer Edition #139 am 09.03. in Köln
Pitch Club Developer Edition #140 am 16.03. in Leipzig
Pitch Club Developer Edition #141 am 23.03. in Hamburg
Pitch Club Developer Edition #142 am 20.04. in Berlin
Pitch Club Developer Edition #143 am 27.04. in München
Pitch Club Developer Edition #144 am 04.05. in Karlsruhe
Pitch Club Developer Edition #145 am 11.05. in Dortmund
Pitch Club Developer Edition #146 am 25.05. in Zürich
Pitch Club Developer Edition #147 am 01.06. in Köln
Pitch Club Developer Edition #148 am 15.06. in Düsseldorf
Pitch Club Developer Edition #149 am 22.06. in Stuttgart
Pitch Club Developer Edition #150 am 29.06. in Hamburg
Pitch Club Developer Edition #151 am 06.07. in Leipzig
Pitch Club Developer Edition #152 am 13.07. in Frankfurt
Pitch Club Developer Edition #153 am 20.07. in Nürnberg
Pitch Club Developer Edition #154 am 27.07. in München
Pitch Club Developer Edition #155 am 24.08. in Dresden

Für konkrete Anfragen steht Sascha Ockl, Head of Sales bei der Pitch Club AG, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung. 

Gelesen 149 mal

Newsletter