Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Mitarbeiterführung

Bonn – In seinem Leadership-Ratgeber beschreibt Rolf Meier, wie effektive Lernstrategien in Unternehmen etabliert werden können. Er liefert Impulse, um erprobte Lösungen mit überschaubarem Aufwand und nachhaltigen Erfolgen umzusetzen. Das Ziel ist, asynchrones Lernen, Teamlernen und Eigenverantwortung für das Learning & Development wirksam zu integrieren. Der Band ist Teil der Reihe „Leadership professionell“ im Bonner Fachverlag managerSeminare.

Obwohl sich die wirtschaftlichen Anforderungen ständig ändern, spielen traditionelle Lernformate wie Seminare und Workshops in vielen Unternehmen nach wie vor eine dominante Rolle. In den letzten Jahren wurden diese Formen durch Webinare ergänzt. Aber der Status quo reicht nicht aus. Die meisten Lernprozesse finden direkt am Arbeitsplatz statt und es ist in vielen Unternehmen noch unklar, wie diese Prozesse systematisch gefördert werden können. Auch der Umsetzung des Gelernten wird häufig noch zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet. Daher sollte das Thema New Learning im Unternehmen langfristig mit einem integrierenden Gesamtkonzept angegangen werden. Dazu bedarf es einer effektiven Lernstrategie. Es ist notwendig, die ganze Bandbreite an Lernprozessen ins Auge zu fassen, digitale Lernformen auszubauen, Lernen am Arbeitsplatz und in Netzwerken zu fördern und die Kompetenzen der Mitarbeitenden dafür zu entwickeln – und natürlich auch Trainings, Workshops und andere Präsenzveranstaltungen gezielt zu nutzen, aber eben nur als einen Teil dieser Strategie.

Autor Rolf Meier zeigt Möglichkeiten auf, Lernstrategien zu entwickeln und diese fortlaufend zu verbessern. Um die Vielzahl an Lernprozessen zu unterstützen, leitet er Führende an, sich Klarheit über den Ist-Zustand zu verschaffen und nachzujustieren. Führungskräfte lernen Lernstrategien kennen, wägen Vor- und Nachteile einzelner Lernformate ab und suchen die für Ihr ihre HR-Entwicklung geeigneten aus. Tabellen zur Einschätzung, Auswahl von Lernformaten, Umsetzungspläne und ein beispielhaftes Selbstlernmodul unterstützen beim Transfer der Impulse.

Ein praktisches Beispiel aus dem siebten Kapitel: Eine gute Lernkultur schafft die Voraussetzungen, um das eigenständige Lernen auf allen Ebenen auf vielfältige Weise zu fördern. Um eine gute Lernkultur aufzubauen hilft die „Kulturdiagnose“, eine Bestandsanalyse anhand eines Fragebogens vorzunehmen. Verantwortlichkeiten werden geschaffen, um Mitarbeitende und Führungskräfte stärker zu beteiligen.

Begleitend stehen interessierten Personen digitale Arbeitshilfen und Handouts zum Download zur Verfügung, die bei der täglichen Führungsarbeit unmittelbar unterstützen.

Nähere Informationen zu diesem Buch und eine Leseprobe: https://www.managerseminare.de/tb/tb-12190
Download der Presseinformation unter: https://www.managerseminare.de/presse/pi-12190.doc
Download der hochauflösenden Buchcover-Datei: https://www.managerseminare.de/presse/tb-12190.jpg

Rolf Meier: Lernstrategien im Unternehmen. 33 Impulse zu einer durchdachten Organisation des Lernens. managerSeminare, Bonn 2024, 282 S. + Online-Ressourcen, kt., ISBN 978-3-949611-28-5, 49,90 Euro oder als ebook in den Formaten PDF und ePUB 44,99 Euro.

 

Der Bonner Weiterbildungsverlag managerSeminare ist ein auf die berufliche Qualifizierung spezialisierter Fachverlag. Sein Inhaltsangebot ist in zwei Sparten unterteilt: Die eine Sparte versorgt Führungskräfte mit aktueller Information zu Leadership und New Work – repräsentiert durch das Weiterbildungsmagazin „managerSeminare" sowie durch "Leadership Medien" mit komprimiertem Praxiswissen für Führungskräfte. Die zweite Sparte richtet sich an Weiterbildungs-Professionals mit methodisch-didaktischen sowie mit Business-Inhalten. Mit der Fachzeitschrift "Training aktuell“, dem breiten Fundus an „Trainingsmedien“ sowie der Tooldatenbank „Trainerkoffer“ werden Trainerinnen, Berater und Coachs mit handlungsrelevanten beruflichen Hilfestellungen versorgt. Darüber hinaus ist der Verlag Betreiber der Weiterbildungsplattform seminarmarkt sowie verschiedener Bildungsveranstaltungen wie etwa dem Branchenkongress „#PTT“, dem Digitalkongress „#VTT“, dem Barcamp „TrainCamp“ sowie dem Visu-Event „#CUBE".

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle / Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.managerseminare.de/Trainerbuch - Bücher - Konzepte - Toolkits

 

Steuernummer: 205/5731/0303
USt. ID: DE 811 522 667
Amtsgericht Bonn HRB 6302
Geschäftsführung: Gerhard May

 

Publiziert in HR Allgemein

An den Schnittstellen zwischen Einzelperson, Team und Organisation nimmt der agile Coach die Schlüsselrolle ein, um Selbstorganisation, Innovation und ein neues Rollenverständnis in Unternehmen zu implementieren. Claudia Thonet beschreibt, mit welchen Werkzeugen und Kompetenzen er Teams und Mitarbeitende dabei unterstützt, Probleme zu erkennen sowie kundenzentrierter und anpassungsfähiger am Markt zu agieren. Das Praxishandbuch ist soeben im Bonner Fachverlag managerSeminare erschienen.

Überall dort, wo schnelle Anpassungen und neue Denkweisen gefragt sind, erweist sich die alte Pyramidenstruktur, in der Entscheidungen an der Spitze getroffen werden und die dafür notwendige Fachkompetenz und Kundenbindung an der Basis angesiedelt ist, als zu langsam und eindimensional. Im Verständnis der Autorin ist der agile Coach ähnlich dem Business Coach ein Begleiter von Teams und Einzelpersonen im agilen Kontext – ergänzt um den Blick für das große Ganze. Dabei nimmt er je nach Bedarf die unterschiedlichen Rollen des Coachs, Beraters oder Moderators ein.

Wie schwierig in der Praxis ein Rollenwechsel vom Teamleiter zum agilen Coach ist, schildert eine kurze Fallstudie aus dem Buch: Bei der Transformation eines Vertriebsbereichs entscheiden sich sechs Teamleiter, sich in Richtung agiler Coach zu qualifizieren. Statt Vorgaben zu machen, sollen sie zukünftig Teamdynamiken nicht nur steuern, sondern ihre Teams in Retrospektiven weiterentwickeln. In Einzelgesprächen sind sie gefordert, detailliert Feedback zu geben und die Kollegen stärkenorientiert zu entwickeln. Darüber hinaus sollen sie Kanban als Framework implementieren und entsprechende Workshops und Meetings moderieren. Es gilt, Hindernisse zu erkennen, zu visualisieren und an der richtigen Stelle in der Organisation zu eskalieren, wenn dies erforderlich erscheint. Nach einem Jahr fühlt sich einer der sechs von den vielen Anforderungen überfordert. Ein anderer kann seine alte Führungsrolle nicht ablegen und lässt dem Team keinen Freiraum zur Selbstorganisation. Beide verlassen das Unternehmen.

Für die vielfältigen Aufgaben des agilen Arbeitens in Bereichen wie Projektmanagement, Transformationsbegleitung, Teamentwicklung und Moderation wird ein großes Set an Skills und Tools benötigt. Genau hierfür bietet das Handbuch eine praxisorientierte und gut strukturierte Systematik. Es gliedert sich in zwei große Bereiche. Im ersten werden das Mindset und die Prinzipien agiler Coachs beschrieben. Dazu Skillsets zu Bereichen wie Veränderungsdynamiken, Organisationsdynamik, Kulturwandel, zum Coaching Einzelner und Teams, dem Coaching der Führung oder dem Umgang mit Spannungen und Hindernissen. Sie werden ergänzt durch agile Methoden und Frameworks wie Kanban, Scrum, Design Thinking oder Objectives and Key Results. Der zweite Teil des Buchs liefert einen reichhaltigen Fundus an spezifischen Toolsets und Arbeitshilfen: Canvas zur Entwicklung von Rollen, Teams und Business-Modellen, Checklisten zur Einschätzung der Agilität, Arbeitshilfen und Vorgehensweisen, um Entscheidungen zu treffen und Hindernisse zu erkennen oder agile Meetings und Retrospektiven effizient und zielgerichtet durchzuführen. Zahlreiche Schnelltests, Checklisten zur Themen- und Auftragsklärung, Fragebögen und Visualisierungen stehen zusätzlich als Arbeitshilfen zum Download bereit.

Nähere Informationen zu diesem Buch und eine Leseprobe: https://www.managerseminare.de/tb/tb-12168
Download der Presseinformation unter: https://www.managerseminare.de/presse/pi-12168.doc
Download der hochauflösende Buchcover-Datei: https://www.managerseminare.de/presse/tb-12168.jpg

Claudia Thonet: Agiler Coach: Skills und Tools. Kompetenzsammlung für die Team- und Mitarbeiterentwicklung auf dem Weg zur agilen Transformation, Bonn 2024, 376 S. plus Download-Materialien, kt., ISBN 978-3-949611-27-8, 49,90 Euro oder als ebook im PDF- oder ePub-Format 44,99 Euro.

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal

https://www.managerseminare.de/Trainerbuch - Bücher - Konzepte - Toolkits

Steuernummer: 205/5731/0303
USt. ID: DE 811 522 667
Amtsgericht Bonn HRB 6302
Geschäftsführung: Gerhard May

 

Publiziert in HR Allgemein

Bonn – Menschen, die ihre Emotionen anerkennen und verstehen, können beruflich komplexe Situationen intuitiv besser meistern, andere inspirieren und leistungsstarke Teams mit aufbauen. Die Herausgeberin Alexandra Götzfried und ihr Autorenteam beschreiben Präsenz- und Online-Methoden zur Entwicklung dieser Schlüsselkompetenz und koppeln diese mit Ideen der agilen Führung und New Work. Das Buch ist soeben im Bonner Fachverlag managerSeminare erschienen.

In vielen Unternehmen sind Emotionen nach wir vor mit einem Tabu belegt – und doch sind vor allem sie es, die die Qualität der Zusammenarbeit bestimmen. Führungskräfte und Mitarbeitende, die ihre emotionale Intelligenz (EI) gezielt entwickeln, sind authentischer, handeln selbstreflektierter, gehen respektvoller miteinander um und sind dabei klar in ihrer Kommunikation. Das Buch will genau hierfür die Grundlage schaffen, um Teamsynergien zu erschließen und überdurchschnittliche Arbeitsergebnisse zu erzielen.

Das Herzstück des Buchs ist der Methodenteil, der sich für Seminare und Coachings ebenso eignet wie für gemeinsame Meetings und Workshops. Die einzelnen Methoden sind analog zu den EI-Bereichen vier Abschnitten zugeordnet: Selbstbewusstheit, Selbstregulation, Empathie und Beziehungsmanagement. Neben dem detaillierten Schritt-für-Schritt-Vorgehen wird auch beschrieben, in welchen anderen Bereichen die Methoden eingesetzt werden können sowie welche zusätzlichen Möglichkeiten bestehen, die Übung zu modifizieren und in einer abgewandelten Version einzusetzen. Intuitive Griffe in den Methodenkoffer: Im hektischen Hin und Her zwischen Privat- und Berufsleben fällt es Menschen oft schwer, rechtzeitig zu erkennen, was sie wirklich brauchen. Mit den „Bedürfnis-Gläsern“ werden Einzelne oder Teams in ihrem Innehalten und Reflektieren unterstützt und der Wahrnehmungsprozess visualisiert. Auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation gelingt Teilnehmenden in der Übung „Für deine Gefühle bist du selbst verantwortlich“ ein besserer Zugang zu den Bedürfnissen und Gefühlen anderer, um Konflikte im persönlichen und beruflichen Umfeld leichter zu lösen. In der „vertieften Selbstreflexion“ erkennen Teilnehmende emotionale Muster in der eigenen Biografie. Auf der „Monster-Party“ werden Ängste der Teammitglieder gemeinsam visualisiert und benannt. Wie man innerhalb von zwei Minuten zurück und in die eigene Mitte und innere Ruhe findet, zeigt „Raus aus dem Gedankenkarussell – rein in den Fokus“.

Dabei legt die Herausgeberin ihren Leser:innen ans Herz, alle Tools vor dem Einsatz an sich selbst auszuprobieren, um die potenzielle Wirkung zu erleben und auch die eigene emotionale Intelligenz zu entwickeln. „Das kognitive Verstehen einer Übung unterscheidet sich stark von der emotionalen Erfahrung“, stellt sie fest und illustriert dies mit einem Schlüsselerlebnis aus ihrer eigenen Coachingausbildung „auf dem heißen Stuhl“: „Beim Einsatz dieser Methode versetzte ich mich in eine andere Person, sprach mit ihrer Stimme und beantwortete alle Fragen aus ihrer Perspektive. Dies wühlte mich sehr auf und es dauerte eine Weile, um mich emotional davon zu erholen. Es verdeutlichte mir eindrücklich die Bedeutung des emotionalen Verstehens.“

Folglich finden sich in dem Buch auch vertiefende Beiträge, so zu der Frage: Wie kann ich über den Einsatz der vorgestellten Übungen auch meine eigene emotionale Kompetenz entwickeln, um zu einer tieferen Trainerpräsenz zu gelangen? Zudem wird ein Workshop-Konzept vorgestellt, das die Methoden aus den vier EI-Bereichen in einer aufeinander aufbauenden Struktur kombiniert und als Inspiration und Blaupause für ein strukturiertes Trainingsprogramm der EI-Kompetenzen dienen kann.

Leserinnen und Lesern stehen buchbegleitende Arbeitsmaterialien zum Download zur Verfügung.

Nähere Informationen zu diesem Buch und eine Leseprobe: https://www.managerseminare.de/tb/tb-12165
Download der Presseinformation unter: https://www.managerseminare.de/presse/pi-12165.doc
Download der hochauflösende Buchcover-Datei: https://www.managerseminare.de/presse/tb-12165.jpg

Alexandra Götzfried (Hrsg.): Emotionale Intelligenz für Führungskräfte & Teams. Digitale und analoge Trainingsmethoden zur Stärkung von EQ-Kompetenzen managerSeminare, Bonn 2023, 264 S. plus Download-Materialien, kt., ISBN 978-3-949611-23-0, 49,90 Euro oder als ebook im PDF-Format 44,99 Euro.

 

Der Bonner Weiterbildungsverlag managerSeminare ist ein auf die berufliche Qualifizierung spezialisierter Fachverlag. Sein Inhaltsangebot ist in zwei Sparten unterteilt: Die eine Sparte versorgt Führungskräfte mit aktueller Information zu Leadership und New Work – repräsentiert durch das Weiterbildungsmagazin „managerSeminare" sowie durch "Leadership Medien" mit komprimiertem Praxiswissen für Führungskräfte. Die zweite Sparte richtet sich an Weiterbildungs-Professionals mit methodisch-didaktischen sowie mit Business-Inhalten. Mit der Fachzeitschrift "Training aktuell“, dem breiten Fundus an „Trainingsmedien“ sowie der Tooldatenbank „Trainerkoffer“ werden Trainerinnen, Berater und Coachs mit handlungsrelevanten beruflichen Hilfestellungen versorgt. Darüber hinaus ist der Verlag Betreiber der Weiterbildungsplattform seminarmarkt sowie verschiedener Bildungsveranstaltungen wie etwa dem Branchenkongress „#PTT“, dem Digitalkongress „#VTT“, dem Barcamp „TrainCamp“ sowie dem Visu-Event „#CUBE".

 

 


managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle / Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.managerseminare.de/Trainerbuch - Bücher - Konzepte - Toolkits


Steuernummer: 205/5731/0303
USt. ID: DE 811 522 667
Amtsgericht Bonn HRB 6302
Geschäftsführung: Gerhard May

Unser Unternehmen arbeitet umweltbewusst: https://www.managerseminare.de/Verlag/Umwelt

 

 

 

 

 

 

 

Publiziert in Führung, Leadership

Bonn – Gute Führungstrainings bieten den Teilnehmenden Impulse, Abstand vom Führungsalltag zu gewinnen, sich persönlich weiterzuentwickeln und tragende Beziehungen zu den Mitarbeitenden aufzubauen. Hierzu liefert der Autor Tobias Seibel 82 handlungsorientierte Methoden mit ausgestalteten Flipcharts, die zugleich als Vorlagen genutzt werden können. Das Buch ist soeben im Bonner Fachverlag managerSeminare erschienen.

Der Aufbau der Sammlung folgt einer klassischen Workshop-Dramaturgie. Leser:innen können themenspezifisch die passenden Übungen herausfiltern und einsetzen. Die Vielfalt der dargestellten Methoden bietet sowohl unerfahrenen als auch routinierten Trainer:innen ein breites Repertoire mit Bausteinen und Inputs an, aus denen eine Führungskräfteentwicklung von 5 bis 6 Trainingstagen gestaltet werden kann. Zahlreiche der vorgestellten Präsenzmethoden lassen sich auch ohne großen Aufwand in den digitalen Raum übertragen. Ein eigenes Kapitel gibt hierzu praktische Umsetzungshinweise.

Beispiele aus dem Buch: Im Rahmen des Themeneinstiegs steht das Voneinander-Lernen sowie der Aufbau von Vertrauen im Vordergrund. Teilnehmende erhalten z.B. zu dritt oder zu viert Feedback zu ihren vermuteten Führungsqualitäten und entwickeln in „Führungsperspektiven“ Ideen zu guter und schlechter Führungsarbeit. Im Hauptteil des Workshops erarbeiten Führungskräfte in „Let‘s talk about Needs“, was sie von sich selbst, ihrem Vorgesetzten, ihrem Team sowie den einzelnen Mitarbeitenden brauchen, um ihre Führungsrolle gut auszufüllen. Führungsarbeit ist in erster Linie Beziehungsarbeit: Im „Kommunikationswirbel“ erleben Teilnehmende, wie sich das eigene verbale und nonverbale Verhalten auf Gespräche auswirkt. Anders als der Titel „Das ICH-Syndrom“ vermuten lässt, führen zwei Personen ein Gespräch, wobei für einen von beiden die Worte „ich“, „mich“ und „mein“ tabu sind. In einer Aufstellungsarbeit positionieren sich alle so im Raum, dass ihr persönlicher Führungsstil deutlich wird. Die elementaren Bausteine der Mitarbeitermotivation lernen Führende im „Motivationshaus“ kennen und gleichen die Faktoren des Modells exemplarisch an einem Mitarbeitenden ab: Bei welchen Punkten ist Potenzial? Welche würde er oder sie gerne angehen? Das konkrete Erleben und Reflektieren von Führung zu ermöglichen, ist Schwerpunkt eines weiteren Kapitels: In der Outdoor-Übung „Rettet die Erde“ darf die Aufmerksamkeit der Rettenden keinen Moment nachlassen, wenn eine Person an Seilen gehalten und unter Zeitdruck zur entscheidenden Aktion geführt wird. Auf dem „Strategiepfad“ entwickelt die Führungskraft gemeinsam mit dem Team ein Vorgehen, um durch ein Feld aus Quadraten den richtigen Weg zum Ziel zu finden. Die anschließenden Methoden bieten die Möglichkeit, diese Teamaktionen und das Agieren der jeweiligen Führungskraft zu reflektieren. Ein eigenes Kapitel legt den Schwerpunkt auf den Kompetenzen des Moderierens, die eine Führungskraft braucht, um gemeinsam mit den Mitarbeitenden zielführend an Ideen, Lösungen und Strategien zu arbeiten. Dazu werden zunächst „Moderations-Basics“ bereitgestellt und im zweiten Teil die „Moderation live“ mit praktischen Übungen gestaltet.

Leserinnen und Lesern stehen buchbegleitende Arbeitsmaterialien zum Download zur Verfügung bestehend aus Teilnehmerhandouts sowie zahlreichen PowerPoint-Vorlagen zu den Methoden.

Nähere Informationen zu diesem Buch und eine Leseprobe: https://www.managerseminare.de/tb/tb-12150
Download der Presseinformation unter: https://www.managerseminare.de/presse/pi-12150.doc
Download der hochauflösende Buchcover-Datei: https://www.managerseminare.de/presse/tb-12150.jpg

Tobias Seibel: Leadership: 82 Methoden für die Arbeit mit Führungskräften. Workbook für Training, Coaching und Facilitation. managerSeminare, Bonn 2023, 304 S. plus Download-Materialien, kt., ISBN 978-3-949611-19-3, 49,90 Euro oder als ebook 44,99 Euro.

 

Der Bonner Weiterbildungsverlag managerSeminare ist ein auf die berufliche Qualifizierung spezialisierter Fachverlag. Sein Inhaltsangebot ist in zwei Sparten unterteilt: Die eine Sparte versorgt Führungskräfte mit aktueller Information zu Leadership und New Work – repräsentiert durch das Weiterbildungsmagazin „managerSeminare" sowie durch "Leadership Medien" mit komprimiertem Praxiswissen für Führungskräfte. Die zweite Sparte richtet sich an Weiterbildungs-Professionals mit methodisch-didaktischen sowie mit Business-Inhalten. Mit der Fachzeitschrift "Training aktuell“, dem breiten Fundus an „Trainingsmedien“ sowie der Tooldatenbank „Trainerkoffer“ werden Trainerinnen, Berater und Coachs mit handlungsrelevanten beruflichen Hilfestellungen versorgt. Darüber hinaus ist der Verlag Betreiber der Weiterbildungsplattform seminarmarkt sowie verschiedener Bildungsveranstaltungen wie etwa dem Branchenkongress „#PTT“, dem Digitalkongress „#VTT“, dem Barcamp „TrainCamp“ sowie dem Visu-Event „#CUBE".

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle / Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal

https://www.managerseminare.de/Trainerbuch - Bücher - Konzepte - Toolkits

Publiziert in HR Allgemein

Bonn – Führungskräfte üben Macht aus, treffen Entscheidungen mit Konsequenzen für andere Menschen, bestimmen die Kommunikation. Mit dem Ratgeber „Das Ende der Führung?“ unterstützt Johannes Thönneßen Führende dabei, ihre Rolle und ihre eingespielten Muster kritisch zu reflektieren und bietet ihnen konstruktive Anregungen, um neue Wege zu gehen. Der Band ist in der Reihe „Leadership kompakt“ im Bonner Fachverlag managerSeminare erschienen.

In Trainings, Ratgebern und Lehrbüchern finden sich die stets gleichen Modelle wie situatives Führen, transaktionales und transformationales Führen. Ständig versuchen Studien zu belegen, welches der erfolgreichste Führungsstil ist, wobei der wirtschaftliche Erfolg in den vielen Non-Profit-Organisationen oder Abteilungen wie Verwaltung oder Controlling kaum gemessen werden kann. Das Fazit des Autors und Personalentwicklers Johannes Thönneßen lautet: Wenn alle Modelle und Studien den einen richtigen Führungsstil bislang nicht eindeutig beschreiben konnten, liegt es vielleicht daran, dass meist die falschen Fragen zu dem Konzept der Führung an sich gestellt werden. Und vielleicht ergibt es keinen Sinn, nach den Erfolgsmerkmalen von Führung zu suchen, weil das Konstrukt Führung an sich nicht überzeugt. Was wäre, wenn dieses Konstrukt nicht benötigt wird und man sich lieber die konkreten Aufgaben, die Führungskräfte bewältigen müssen, genauer anschauen würde? Zu seinen nachdenklich bis provokanten Fragestellungen erhalten Leitende in diesem prägnanten Ratgeber Denkanstöße, die vielfältige Gelegenheit bieten, sie mit Kolleg:innen und Teams einmal zu diskutieren.

Einige der behandelten Themen und Fragestellungen sind: Ist eine Vision auch ohne Führungskräfte möglich? Ganz sicher sind Zielbilder für Unternehmen unverzichtbar. Aber das muss nicht unbedingt bedeuten, dass eine Person mit Visionen für die Entwicklung der Organisation auch zwangsläufig über die anderen Eigenschaften und Fähigkeiten verfügt, mit denen sie die eigenen Mitarbeitenden zur Teilnahme aktiviert und zur erfolgreichen Umsetzung leitet. Andere wichtige langfristige Weichenstellungen befassen sich mit der Entwicklung von Strategien. Würde es funktionieren, anstelle von wenigen Entscheidern lieber Gremien zu schaffen und Entscheidungsverfahren einzurichten, die die Einbindung der Mitarbeitenden gewährleistet? Eine Voraussetzung dafür wäre, den Mitarbeitenden diese Beteiligung in existenziellen Dingen erst einmal zuzutrauen.

Ein praktisches Alltagsbeispiel: Bei der Preisgestaltung einzelner Produkte reicht es nicht, die Frage zur Festlegung von Preisen für einzelne Produkte vertrauensvoll an die Mitarbeitenden zu delegieren. Es wäre in einem vorgeschalteten Schritt zu klären, wer im Team über das entsprechende Wissen verfügt und diese Mitarbeitenden bereits an der Erstellung der grundlegenden Kriterien zur Preisgestaltung zu beteiligen. An ähnlich prägnanten Beispielen werden Führungsalternativen vorgeschlagen, wie etwa der konsultative Einzelentscheid, Entscheidung per Konsent und systemisches Konsensieren.

23 Fragen und Denkanstöße mit Lösungsansätzen gibt Johannes Thönneßen reflektierenden Führenden mit auf den Weg.

Nähere Informationen zu diesem Buch und eine Leseprobe: https://www.managerseminare.de/tb/tb-12145
Download der Presseinformation unter: https://www.managerseminare.de/presse/pi-12145.doc
Download der hochauflösenden Buchcover-Datei: https://www.managerseminare.de/presse/tb-12145.jpg

Johannes Thönneßen: Das Ende der Führung? Über ein veraltetes Konzept und seine Alternativen.
managerSeminare, Bonn 2023, 136 S., kt., ISBN 978-3-949611-16-2, 29,90 Euro oder als ebook 27,99 Euro.

 

 

Der Bonner Weiterbildungsverlag managerSeminare ist ein auf die berufliche Qualifizierung spezialisierter Fachverlag. Sein Inhaltsangebot ist in zwei Sparten unterteilt: Die eine Sparte versorgt Führungskräfte mit aktueller Information zu Leadership und New Work – repräsentiert durch das Weiterbildungsmagazin „managerSeminare" sowie durch "Leadership Medien" mit komprimiertem Praxiswissen für Führungskräfte. Die zweite Sparte richtet sich an Weiterbildungs-Professionals mit methodisch-didaktischen sowie mit Business-Inhalten. Mit der Fachzeitschrift "Training aktuell“, dem breiten Fundus an „Trainingsmedien“ sowie der Tooldatenbank „Trainerkoffer“ werden Trainerinnen, Berater und Coachs mit handlungsrelevanten beruflichen Hilfestellungen versorgt. Darüber hinaus ist der Verlag Betreiber der Weiterbildungsplattform seminarmarkt sowie verschiedener Bildungsveranstaltungen wie etwa dem Branchenkongress PTT, dem Digitalkongress VTT, dem Barcamp TrainCamp sowie dem Visu-Event CUBE.

 

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle / Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal

https://www.managerseminare.de/Trainerbuch - Bücher - Konzepte - Toolkits

 

Steuernummer: 205/5731/0303
USt. ID: DE 811 522 667
Amtsgericht Bonn HRB 6302
Geschäftsführung: Gerhard May

Unser Unternehmen arbeitet klimaneutral:

https://www.managerseminare.de/klimaneutral

 

Publiziert in HR Allgemein

Zukunft Personal 2017

 

Vom 19.–21. September findet in Köln die Messe Zukunft Personal statt. Mehr als 650 Aussteller präsentieren sich dort mit ihren Produkten und Dienstleistungen rund um das Personalwesen. Zahlreiche Vorträge und Podiumsdiskussionen informieren darüber hinaus über aktuelle Themen. Live vor Ort sind auch die GABAL-Autoren Kishor Sridhar und Andreas Buhr, die die Zuschauer mit spannenden Vorträgen zu den Themen „Teams- und Mitarbeiterstärken“ sowie „Vertriebsführung“ unterhalten. Wertvolle Praxistipps, die Sie nicht verpassen sollten!

 

Die Vorträge im Überblick:

Kishor Sridhar
"Die neuen Team- und Mitarbeiterstärken, auf die es in Zukunft wirklich ankommt und wie man sie ausbaut"
Wann? 20. September 2017, 15:45-16:15 Uhr
Wo? Forum 4 | Solution Stage Learning - Halle 2.2

Sridhar Frauen reden Männer machen
ISBN 978-3-86936-796-5
€ 24,90 (D) | € 25,60 (A)
GABAL Verlag
Hier geht’s zum Buch!


Andreas Buhr
"Erfolgreiche (Vertriebs-) Führung im digitalen Zeitalter"
Wann? 21. September 2017, 12:00 - 12:45 Uhr
Wo? Forum 4 | Solution Stage Learning - Halle 2.2

Buhr Vertriebsführung
ISBN 978-3-86936-791-0
€ 29,90 (D) | € 30,80 (A)
GABAL Verlag
Hier geht’s zum Buch!

 

Der GABAL Verlag ist der Praxisverlag unter den führenden Wirtschaftsverlagen im deutschsprachigen Raum. Wir stehen für die Vermittlung von bewährtem Praxiswissen und publizieren Medienprodukte zu den Themenschwerpunkten Business, Erfolg und Leben. Auch auf der Zukunft Personal sind wir für Sie mit unseren aktuellen Titeln vor Ort. Sie finden uns in Halle 2.2 am Stand M.12. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr GABAL Verlag
www.gabal-verlag.de

Publiziert in HR Allgemein

Rath

 

Warum ist Führung ohne Freiheit nur ein F-Wort?

„Welcome to Monkey Business, wo Freiheit ein Schimpfwort ist. Die Führungskräfte, die ich hier meine, gibt es in jedem Unternehmen. Auf allen Ebenen sind sie anzutreffen. Von ganz unten in der Hierarchie bis hinauf in den Vorstand. Das sind die Führungskräfte, die sich pudelwohl fühlen im Zwangskorsett der Abhängigkeiten. Sie tragen den richtigen Anzug. Sie hangeln sich mehr oder weniger elegant die Karriereleiter hoch. Sie küssen im Vorbeigehen die richtigen Hintern. Diese Spezies hat einen Namen. Ich nenne sie CORPORATE MONKEYS. Kurz: COMO®. Und was sie tun, das nennen sie Führung. Sie jagen alle der gleichen Kokosnuss hinterher. Und diese Kokosnuss, die nennen sie dann auch noch Erfolg.“

aus: Ohne Freiheit ist Führung nur ein F-Wort (Carsten K. Rath)

 

Zum Buch:

COMO, der Corporate Monkey, ist überfordert. Wie viele Führungskräfte steckt er fest im Zwangskorsett des Führungsalltags. In einer völlig neuen Arbeits- und Lebenswelt droht ihm seine Abhängigkeit zum Verhängnis zu werden. Mitarbeiter suchen neue Herausforderungen, Kunden haben neue Ansprüche. COMO ist darauf nicht vorbereitet. Was nun? Wie soll es weitergehen?

Als Führungskräfte sind wir täglich in Abhängigkeiten gefangen, die uns die Luft zum Atmen nehmen. Führung, wie wir sie einmal gelernt haben, ist nicht mehr zukunftsfähig. Aber was kommt nach Kontrollwahn, Benchmarking-Sucht und Political Correctness? Um dem Wandel in ihren Unternehmen gerecht zu werden, brauchen Führungskräfte mehr Freiheiten. Erst durch das Prinzip Freiheit erfüllt Führung ihren wahren Zweck: Sie bringt Inspiration, Motivation und all die anderen Ionen des Erfolgs zum Schwingen. Wer Freiheit sät, erntet das Vertrauen der Mitarbeiter und der Kunden – denn die sehen heute alles. Und darum geht es in der Führung: Es geht immer um alles.

Geschichtenreich, humorvoll und umsetzungsorientiert krempelt Carsten K. Rath in diesem Buch die wichtigsten Handlungsfelder der Führung auf links – und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Aus der Sicht des Unternehmers mit 25 Jahren Führungserfahrung räumt er mit dem Monkey Business auf – und fängt bei sich selbst an. Denn ein bisschen COMO steckt in jedem von uns. Freiheit für COMO, Freiheit für alle!

Hier geht’s zur Leseprobe!

 
Carsten K. Rath
Ohne Freiheit ist Führung nur ein F-Wort
Mitarbeiter entfesseln – Kunden begeistern – Erfolge feiern
256 Seiten
Vorwort von: Florian Langenscheidt
Illustrationen von: Judith Hilgenstöhler
ISBN 978-3-86936-749-1
€ 24,90 (D) | € 25,60 (A)
GABAL Verlag, Offenbach
 
 
Sind wir nicht alle ein bisschen COMO? Finden Sie heraus, wie viel COMO in Ihnen steckt - www.gabal-verlag.de!
Viel Vergnügen bei der Lektüre wünscht
Ihr GABAL Verlag
Publiziert in Führung, Leadership

Merath Dein Wille geschehe

Sie sind Selbstständiger oder Unternehmer? Sie haben ein Team unter sich, das einfach nicht das macht, was es soll? Stellen Sie sich häufiger die Frage, ob Ihre Mitarbeiter überhaupt wissen, was sie in Ihrem Unternehmen machen? Dem 42-jährigen Unternehmer Marc ergeht es ähnlich. Das gesamte Unternehmen läuft nicht in die Richtung, in die er es eigentlich steuern möchte, was in einer Unternehmenskrise endet. Er spürt, dass es so nicht mehr weitergehen kann, und beginnt ein Führungscoaching bei Wolfgang Radies. Seine Hoffnung: ein paar Führungsmethoden, damit sein Wille endlich im Unternehmen geschehe. Aber schnell erkennt Marc, dass es um sehr viel mehr geht. Was er sich wirklich wünscht, ist Selbstbestimmung, Freiheit, Wirksamkeit und Erfüllung. Und er erkennt, dass dies mit ein paar Führungsmethoden nicht zu erreichen ist. So begibt er sich auf eine Abenteuerreise, in deren Verlauf er lernt, sein Unternehmen, sich selbst und Führung auf eine völlig neue Art und Weise zu sehen und schließlich anders, wirksamer zu handeln.

Dieses Buch richtet sich an Unternehmer mit drei bis 50 Mitarbeitern, nicht wie die meisten Führungsbücher an Manager von Konzernen. Anders als Manager arbeiten Unternehmer am Unternehmen und am Führungssystem. Manager hingegen sind Projektleiter, die im Führungssystem des Unternehmers arbeiten müssen. Das Buch ist somit das erste und einzige Führungsbuch speziell für Unternehmer!

Was das Buch für Sie bietet:

  • Es bietet ein Ordnungssystem, in das Sie alle anderen Führungstheorien einordnen und damit die Verwirrung um Führung dramatisch reduzieren können.
  • Das Buch zeigt, an welcher Stelle Ihrer Persönlichkeit Sie wie ansetzen müssen, um optimale Führungsergebnisse zu erzielen.
  • Das Buch erklärt, wie Sie Ihr Team so ausrichten, dass alle Teammitglieder von alleine in dieselbe Richtung laufen.
  • Nach der Lektüre kennen Sie den zentralen Ansatzpunkt, damit mehr Mitarbeiter nicht mehr Stress, sondern mehr Freiheit bedeuten.
 
Stefan Merath
Dein Wille geschehe
Führung für Unternehmer. Der Weg zu Selbstbestimmung und Freiheit
520 Seiten
Vorwort von: Andreas Nau
ISBN 978-3-86936-751-4
€ 34,90 (D) | € 35,90 (A)
GABAL Verlag. Offenbach

Hier geht’s zur Leseprobe!

 

Stefan Merath ist der bekannteste Unternehmercoach Deutschlands und wurde für seine eigene Strategie mit dem Strategiepreis 2009 ausgezeichnet. Er ist selbst seit 1997 Unternehmer und lud im Jahr 2014 Richard Branson zu seinem Event „Light the Fire“ nach Deutschland ein. Seine Kunden gewannen bei TOP JOB und Great Place To Work und gehören so zu den besten Arbeitgebern Deutschlands.
Sein Bestseller „Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer“ sowie das Buch „Die Kunst seine Kunden zu lieben“ sind ebenfalls im GABAL Verlag erschienen.
 

Merath Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer

Info zum Buch

 

Merath Die Kunst seine Kunden zu lieben

Info zum Buch

 

Publiziert in Führung, Leadership

....pssst  -  sind Sie ein Organisationsterrorist?

 

bitte lesen:     http://bit.ly/1WbcHDD

Publiziert in HR Allgemein

Die spinnen die Jungen

 

Flexibler, freier, selbstbestimmter – so wollen immer mehr junge Menschen heute arbeiten. Freiheit und Freizeit sind ihnen wichtiger als Geld. Kann das funktionieren? Wie reagieren die Unternehmen? Passen junge Arbeitnehmer noch ins System? Passen tradierte Unternehmensstrukturen noch in unsere Zeit?

Was immer mehr junge Arbeitnehmer selbstbewusst einfordern, ist für Unternehmen eine große Herausforderung. Was müssen sie an flexibler und freier Arbeit bieten, um attraktiv für die Jungen zu bleiben?

In diesem Buch räumt Steffi Burkhart mit den stereotypen Vorurteilen auf, die durch die Medien geistern. Sie liefert ein wissenschaftlich untermauertes, lebendiges Plädoyer dafür, die Generation Y ernst zu nehmen. Denn die Diskussion ist weitreichend – sie betrifft den gesamten Wertewandel in der Arbeitswelt. Die Gen Y ist dafür ein wichtiges Stimmungsbarometer.

 

Hier geht’s zur Leseprobe!

 

Dr. Steffi Burkhart ist das „Gesicht der Generation Y“ (MDR) – sie setzt sich ein für die beruflichen Bedürfnisse der jungen Generation. Aus der Perspektive ihrer Generation liefert Steffi fundiertes Wissen zum Wandel der Arbeitswelt und berät Unternehmen zu den Themen Gewinnung und Bindung der jungen Generation, Generationenmanagement, Führungs- und Mitarbeiterkompetenzen der Zukunft.

 

Die spinnen, die Jungen!
Eine Gebrauchsanweisung für die Generation Y
272 Seiten
ISBN 978-3-86936-691-3
€ 24,90 (D) | € 25,60 (A)

 

Holen Sie sich auch das kostenlose E-Booklet „Hilfe, die spinnen! Wenn Chefs verzweifeln – Tipps für den Umgang mit der Generation Y“ auf www.gabal-verlag.de!

Publiziert in HR Allgemein
Seite 1 von 2

Newsletter